Bauen im Bestand


Neben den Neubauplanungen nimmt das Bauen im Bestand seit Beginn meiner Tätigkeit als Architekt eine wichtige Rolle ein.

Bestehende Gebäude wurden saniert, umgenutzt und erweitert, um dem jeweils erarbeiteten oder vom Bauherren vorgegebenen Nutzungskonzept zu entsprechen und heutigen Ansprüchen an Komfort und Bautechnik gerecht zu werden.

Dabei sind außer den Belangen des Denkmalschutzes vor allem auch Kenntnisse historischer Baustoffe und Bautechniken von großer Bedeutung.

Neben der baulichen Erhaltung und Sicherung des konstruktiven Gebäudebestandes besteht die Herausforderung für mich als Architekt vor allem darin, den gegebenen Strukturen neue Gestaltungs- und Nutzungselemente hinzuzufügen, die sich weder historisierend dem Bestand unterordnen, noch rücksichtslos, den jeweiligen Zeitgeist widerspiegelnd, hineingestellt werden.

Im Zuge der steigenden Energiepreise und der knapper werdenden Ressourcen trat in den letzten Jahren der energetische Gesichtspunkt bei der Gebäudesanierung mehr und mehr in den Vordergrund. Eine Vielzahl von Verordnungen und Vorschriften gilt es dabei zu beachten, die auch die Förderung energetischer Sanierungen durch Bund, Länder und Kommunen, sowie örtlicher Energieversorgungsunternehmen einschließt. Daher habe ich mich auf dem Feld der Energieberatung mehr und mehr fortgebildet, um von Anfang an alle zu berücksichtigen Einzelaspekte bei einer Gebäudesanierung zu beachten und den Bauherren umfassend zu betreuen.

Die größten Energiesparpotenziale liegen in Deutschland im Bestand: Bestehende Gebäude brauchen dreimal soviel Energie zur Beheizung als Neubauten. Außerdem werden rund 87% des gesamten Energiebedarfs in privaten Haushalten für die Raumerwärmung und Warmwasser benötigt. Durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik können bis zu 80% davon eingespart werden. Tatsache ist jedoch: Von den möglichen energetischen Einsparpotenzialen wird bei den Sanierungen durchschnittlich nur rund ein Drittel genutzt.

Eine Vielzahl von realisierten Projekten im Raum Aachen zeugt von dem breiten Spektrum der Möglichkeiten, die das Bauen im Bestand für den Wohnungs- und Gewerbebau bietet.